Sicherer Internetzugang in der Firma

technische Fragen & Antworten, Hilfe zu Hard- und Software
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Sicherer Internetzugang in der Firma

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Di. 23.4.2013 14:11

Fast alle unsere Mitarbeiter benötigen mittlerweile für die Arbeit Internetzugang und müssen mit furchtbaren Plattformen arbeiten die Java, Flash usw. benötigen (teilweise in veralteten Ständen).

Blacklists, Firewall und Virenscanner helfen dank 0-Day Exploits nur noch begrenzt. Wie ist das Problem bei euch in der Fa. gelöst? Sandbox? Terminaldienste?
Benutzeravatar
-=Ballistic$Daddy=-
Pfeilanspitzer
Beiträge: 23498
Registriert: Mi. 15.1.2003 10:18
Wohnort: A3 - Begrünter Mittelstreifen

Re: Sicherer Internetzugang in der Firma

Beitragvon -=Ballistic$Daddy=- » Di. 23.4.2013 15:09

Same here... :icon16:

Beten, .. da hilft nur Beten... :neenee:



Zumindest mache ich das...
Benutzeravatar
Blind Fish
edler Ritter
Beiträge: 11020
Registriert: Mi. 17.12.2003 16:42
Wohnort: Erftstadt
Kontaktdaten:

Re: Sicherer Internetzugang in der Firma

Beitragvon Blind Fish » Di. 23.4.2013 16:51

Caritas Jugendhilfe: Externer Vertagspartner. Unser Desktop läuft über deren Server. (keine Ahnung wie man das nennt, ich bin kein ITler)
Benutzeravatar
[KPID] Forgan Kor
Hofnarr
Beiträge: 132
Registriert: Do. 19.4.2012 16:21

Re: Sicherer Internetzugang in der Firma

Beitragvon [KPID] Forgan Kor » Di. 23.4.2013 16:59

Vom Prinzip her ne Sandbox:
Wir benutzen für die diversen Kunden VPNs Virtuelle Maschinen, wahlweise mit VirtualBox als kostenlose Client Virtualisierung oder zentral auf nem ESX Host. Wenn man den VMs dann im Netz ein eigenes VLAN mit Router einrichtet, hat man eine kleine 'Aussätzigeninsel' :p
Wenn dann ne Seuche grassiert, kann man die VMs aus Templates wieder herstellen, ohne die Seuche... :cool:

Aber ein flehende Gebete zum allmächtigen Transistor helfen bestimmt auch... :D
Benutzeravatar
[KPID] Forgan Kor
Hofnarr
Beiträge: 132
Registriert: Do. 19.4.2012 16:21

Re: Sicherer Internetzugang in der Firma

Beitragvon [KPID] Forgan Kor » Di. 23.4.2013 17:01

Blind Fish hat geschrieben:Caritas Jugendhilfe: Externer Vertagspartner. Unser Desktop läuft über deren Server. (keine Ahnung wie man das nennt, ich bin kein ITler)

<klugsch***>Virtual Desktop Infrastructure, wenn das alles einzelne VMs sind, sonst isses einfach nen Terminalserver...</klugsch***> :heiligenschein:
Benutzeravatar
[RdOT]Koenig
Koenig Arthur Owski
Beiträge: 8156
Registriert: Mi. 24.7.2002 12:12
Wohnort: NRW

Re: Sicherer Internetzugang in der Firma

Beitragvon [RdOT]Koenig » Di. 23.4.2013 20:40

[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Fast alle unsere Mitarbeiter benötigen mittlerweile für die Arbeit Internetzugang und müssen mit furchtbaren Plattformen arbeiten die Java, Flash usw. benötigen (teilweise in veralteten Ständen).

Blacklists, Firewall und Virenscanner helfen dank 0-Day Exploits nur noch begrenzt. Wie ist das Problem bei euch in der Fa. gelöst? Sandbox? Terminaldienste?


wegen der unpatchable Thematik hatte ich dir ja mal was angeboten, kannste immer noch kostenfrei testen
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Sicherer Internetzugang in der Firma

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Di. 23.4.2013 21:57

Das haben wir immernoch im Hinterkopf allerdings werden wir dafür erstmal keine Zeit haben, bei uns geht alles drunter und drüber.
GarlandGreene
Inquisitor
Beiträge: 310
Registriert: Di. 7.2.2006 15:10
Wohnort: Emmerich
Kontaktdaten:

Re: Sicherer Internetzugang in der Firma

Beitragvon GarlandGreene » Mi. 24.4.2013 10:10

wir aktualisieren den Java- und Flash-Kram im lokalen Netz per WPKG, dazu surfen die Anwender über einen Proxy (Sophos UTM), der zumindest mal einen groben Virenscan durchführt und diverse Seiten blockt.
Benutzeravatar
*Blue | Snyper
Bogenschütze
Beiträge: 1734
Registriert: Mi. 15.1.2003 10:48

Re: Sicherer Internetzugang in der Firma

Beitragvon *Blue | Snyper » Do. 13.6.2013 15:56

[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Fast alle unsere Mitarbeiter benötigen mittlerweile für die Arbeit Internetzugang und müssen mit furchtbaren Plattformen arbeiten die Java, Flash usw. benötigen (teilweise in veralteten Ständen).

Blacklists, Firewall und Virenscanner helfen dank 0-Day Exploits nur noch begrenzt. Wie ist das Problem bei euch in der Fa. gelöst? Sandbox? Terminaldienste?



Stark im Kommen sind Lösungen wie Fireeye:
Signaturlose 0-Day Malware Erkennung durch Analyse von dynamischen Codebestandteilen in dediziert gestarteten VMs.

Nachteil: Verhindern keine Infektion sondern alarmieren zum frühstmöglichen Zeitpunkt.


- Produkte am Markt
o FireEye (Web-, E-Mail-, File Malware Protection System)
o Damballa (Failsafe und CSP)
o Checkpoint (Threat Emulation Software Blade)
o Palo Alto Networks (WildFire)
o RSA NetWitness (Spectrum)
o ThreatTrack (ThreatAnalyzer)
Benutzeravatar
[SEK2000]Blackhawk
Scharfrichter
Beiträge: 29197
Registriert: Mi. 15.1.2003 12:01
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Sicherer Internetzugang in der Firma

Beitragvon [SEK2000]Blackhawk » Sa. 15.6.2013 21:15

Beten ist gut, aber leider hilft das gegen die Dummheit einzelner leider nicht weiter.... :neenee:

Zurück zu „Support“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste