Verbot von "Killerspielen"

Off-Topic, andere Spiele & Programme, News, etc.
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Mi. 2.7.2008 12:45

http://www.heise.de/newsticker/Verbot-v ... ung/110241

Das Gesetz ist durch, ab jetzt ist der Vertrieb von Spielen die "besonders realistische, grausame und reißerische Darstellungen selbstzweckhafter Gewalt beinhalten, die das Geschehen beherrschen" automatisch verboten.
Weiter werden Spiele indiziert, "in denen Gewalthandlungen wie Mord- und Metzelszenen selbstzweckhaft und detailliert dargestellt werden oder Selbstjustiz als einzig bewährtes Mittel zur Durchsetzung der vermeintlichen Gerechtigkeit nahe gelegt wird".

Das könnte weitreichende Folgen haben, denn Deutschland ist einer der grössten Märkte der westlichen Spieleindustrie. Und sämtliche FPS sollten in diese Kategorie fallen.
Benutzeravatar
Batman
Ritter
Beiträge: 808
Registriert: Mi. 25.6.2008 08:38
Wohnort: Neu-Ulm
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Batman » Mi. 2.7.2008 16:45

[RdOT]Lancelot hat geschrieben:http://www.heise.de/newsticker/Verbot-von-Killerspielen-fuer-Jugendliche-in-Kraft-getreten--/meldung/110241

Das Gesetz ist durch, ab jetzt ist der Vertrieb von Spielen die "besonders realistische, grausame und reißerische Darstellungen selbstzweckhafter Gewalt beinhalten, die das Geschehen beherrschen" automatisch verboten.
Weiter werden Spiele indiziert, "in denen Gewalthandlungen wie Mord- und Metzelszenen selbstzweckhaft und detailliert dargestellt werden oder Selbstjustiz als einzig bewährtes Mittel zur Durchsetzung der vermeintlichen Gerechtigkeit nahe gelegt wird".

Das könnte weitreichende Folgen haben, denn Deutschland ist einer der grössten Märkte der westlichen Spieleindustrie. Und sämtliche FPS sollten in diese Kategorie fallen.


Wir werden halt wie immer und überall bevormundet. Ein anderer bestimmt was gut für uns ist. Naja. :wand:

Infos über dieses leidige Thema http://www.stigma-videospiele.de/index.htm Ich find es sehr interessant.
Benutzeravatar
[RdOT]Koenig
Koenig Arthur Owski
Beiträge: 8156
Registriert: Mi. 24.7.2002 12:12
Wohnort: NRW

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon [RdOT]Koenig » Mi. 2.7.2008 21:16

[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Und sämtliche FPS sollten in diese Kategorie fallen.


vollig irre, wenn die das wirklich so durchsetzten...
Benutzeravatar
Mailman
Katapulttester
Beiträge: 42028
Registriert: Mo. 16.6.2003 10:12
Wohnort: Im Hügel, mit der Panzerfauschd

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Mailman » Do. 3.7.2008 10:05

Na cih hoffe auf Okaysoft. Wobei denen bei Vertrieb dann ja auch die Hände gebunden sind.
Im DVD Bereich gibt es immerhin recht gute Versender aus Österreich.
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Do. 3.7.2008 10:44

Ich habe noch nicht nachgeschaut, aber angeblich sind im PS-Network (quasi Steam für die PS3) die meisten Titel schon verschwunden.
Und als ich vor ein paar Wochen MGS4 im Mediamarkt gekauft habe, hat der Kassierer tatsächlich nach meinem Perso gefragt!
Benutzeravatar
Mailman
Katapulttester
Beiträge: 42028
Registriert: Mo. 16.6.2003 10:12
Wohnort: Im Hügel, mit der Panzerfauschd

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Mailman » Do. 3.7.2008 10:46

[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Ich habe noch nicht nachgeschaut, aber angeblich sind im PS-Network (quasi Steam für die PS3) die meisten Titel schon verschwunden.
Und als ich vor ein paar Wochen MGS4 im Mediamarkt gekauft habe, hat der Kassierer tatsächlich nach meinem Perso gefragt!


Äh... sollte man sich MGS4 jetzt vielleicht noch schnell holen, bevor es verschwindet??? :help: :help: :help:
Benutzeravatar
Rukh
Kerkermeister
Beiträge: 50173
Registriert: Mi. 15.1.2003 12:54

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Rukh » Do. 3.7.2008 11:16

MGS4? :oO:
Benutzeravatar
Mailman
Katapulttester
Beiträge: 42028
Registriert: Mo. 16.6.2003 10:12
Wohnort: Im Hügel, mit der Panzerfauschd

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Mailman » Do. 3.7.2008 11:21

Metal Gear Solid 4
Benutzeravatar
Batman
Ritter
Beiträge: 808
Registriert: Mi. 25.6.2008 08:38
Wohnort: Neu-Ulm
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Batman » Do. 3.7.2008 11:50

[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Und als ich vor ein paar Wochen MGS4 im Mediamarkt gekauft habe, hat der Kassierer tatsächlich nach meinem Perso gefragt!


Wobei das doch richtig ist. Oder seh ich das falsch? Sonst würde ja sämtliche Einstufungen keinen Sinn machen.
Benutzeravatar
[RdOT]Agravain
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 3455
Registriert: Do. 21.11.2002 14:30
Wohnort: nähe Münster
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon [RdOT]Agravain » Do. 3.7.2008 12:16

Batman hat geschrieben:
[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Und als ich vor ein paar Wochen MGS4 im Mediamarkt gekauft habe, hat der Kassierer tatsächlich nach meinem Perso gefragt!


Wobei das doch richtig ist. Oder seh ich das falsch? Sonst würde ja sämtliche Einstufungen keinen Sinn machen.


sehe ich auch so...und Lancelot sieht ja nunmal auch nicht aus wie 18 :hrhr:
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Do. 3.7.2008 13:35

[RdOT]Agravain hat geschrieben:
Batman hat geschrieben:
[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Und als ich vor ein paar Wochen MGS4 im Mediamarkt gekauft habe, hat der Kassierer tatsächlich nach meinem Perso gefragt!


Wobei das doch richtig ist. Oder seh ich das falsch? Sonst würde ja sämtliche Einstufungen keinen Sinn machen.


sehe ich auch so...und Lancelot sieht ja nunmal auch nicht aus wie 18 :hrhr:


Hätte ich auch gedacht. Aber vor einigen Monaten wollte ich mir in der Apotheke ein Nasenfrei besorgen. Der Dialog mit der Apothekerin hat mich völlig verwirrt:

Ich: Einmal Nasenfrei, bitte.
Apo.: Für Erwachsene, oder für Kinder?
Ich: Für mich.
Apo.: ... für Erwachsene, oder für Kinder?
Ich: ... Erwachsene!
Apo.: Hier.
Ich: Danke. :tocktock:
Benutzeravatar
Mailman
Katapulttester
Beiträge: 42028
Registriert: Mo. 16.6.2003 10:12
Wohnort: Im Hügel, mit der Panzerfauschd

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Mailman » Do. 3.7.2008 13:44

Das ist aber eine andere Sache. Ich zum Beispiel kaufe das Zeug immer für Kinder. Hier ist die Konzentration nicht so hoch, und ich habe keinen so heftigen Rebound Effekt, wenn ich es nicht mehr nehme. ;)
Benutzeravatar
Roadrunner
Siechenhauswart
Beiträge: 25884
Registriert: Do. 2.9.2004 14:51
Wohnort: Benz-Hausen aka Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Roadrunner » Do. 3.7.2008 13:54

Mailman hat geschrieben:Ich zum Beispiel kaufe das Zeug immer für Kinder.

Medikamentendealer? :oO: :eek:
Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Thommy » Do. 3.7.2008 13:57

Mailman hat geschrieben:Das ist aber eine andere Sache. Ich zum Beispiel kaufe das Zeug immer für Kinder. Hier ist die Konzentration nicht so hoch, und ich habe keinen so heftigen Rebound Effekt, wenn ich es nicht mehr nehme. ;)

Da gibbet aber auch Alternativen, die nicht abhängig machen. ;)
Benutzeravatar
Blei-Inkontinenz
edler Ritter
Beiträge: 3167
Registriert: Fr. 25.8.2006 14:06
Wohnort: Tampon-City
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Blei-Inkontinenz » Do. 3.7.2008 17:11

[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Hätte ich auch gedacht. Aber vor einigen Monaten wollte ich mir in der Apotheke ein Nasenfrei besorgen. Der Dialog mit der Apothekerin hat mich völlig verwirrt:

Ich: Einmal Nasenfrei, bitte.
Apo.: Für Erwachsene, oder für Kinder?
Ich: Für mich.
Apo.: ... für Erwachsene, oder für Kinder?
Ich: ... Erwachsene!
Apo.: Hier.
Ich: Danke. :tocktock:

Hier muss ich dir auch was dazu sagen:

Wenn ich an deiner Stelle wäre, dann würde ich mir diese Apotheke auf jeden Fall vormerken und wenn ich was bräuchte dort einkaufen...
...und die Qualität der Beratung weiter beobachten... ;)

(((!-->Abgesehen davon, dass ich grundsätzlich jede Apotheke am liebsten von außen betrachten möchte.<--!)))

Warum?
Hätte ich exakt dasselbe in dieser Apotheke erlebt, dann wäre bei mir der Eindruck eines hochwertigen qualitativen Verkaufs entstanden, vor allem was die möglichen Wirkstoffdosierungen angeht.
Vor allem auf der Basis einer lebensrealistischen Einschätzung der Mitarbeiterin dieser Apotheke ihres Kundenklientels, was du bitte nicht(!) als persönliche Abwertung empfindest, weil hier wie bereits gesagt, beruflicher Lebensrealismus einer Fachkraft mit essentieller Beruferfahrung mit dem Kundenkontakt kollidiert ist... ;)

Eine solche Bedienung zu erhalten ist in dem Metier nicht gerade breit gestreut... ;)
Und Kundenkompetenz zum Thema Medikamente, würde ich mir nicht mal als Spezialist zutrauen mit nem Elektronenrastermikroskop zu finden... ;)

Vollständigerweise muss ich dazu sagen:
Das von mir oben geschriebene läßt zu keinem Zeitpunkt auf die Qualität der anderen Mitarbeiter dieser Apotheke schliessen.
Was ich aber definitv sagen kann, ist:
Wäre ich der verantwortliche Apotheker dieser Apotheke, würde ich mich selber wegen der Einstellung dieser Mitarbeiterin beglückwünschen... ;)
Benutzeravatar
Tweety
edler Ritter
Beiträge: 3071
Registriert: Mo. 5.1.2004 18:37
Wohnort: Nähe Mainz

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Tweety » Mi. 9.7.2008 08:18

Rein theoretisch müsste das Fernsehprogramm dann auch verboten werden.... :oO:
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Mi. 9.7.2008 09:38

Der Unterschied: die Film/TV-Industrie hat eine Lobby.
Benutzeravatar
Tweety
edler Ritter
Beiträge: 3071
Registriert: Mo. 5.1.2004 18:37
Wohnort: Nähe Mainz

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Tweety » Mi. 9.7.2008 11:38

Ich weiß.
Es ist trotzdem eine Frechheit "Killerspiele" so abzustempeln... :mad:
Im Fernsehen sieht man doch nichts anderes mehr wie Mord und Todschlag. Und mittags um 12 kommen die tollen Talkshows, in denen ausführlich darüber berichtet wird, wer mit wem rumvögelt (sorry für das Wort) u.s.w. :tocktock:
Benutzeravatar
Batman
Ritter
Beiträge: 808
Registriert: Mi. 25.6.2008 08:38
Wohnort: Neu-Ulm
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Batman » Mi. 9.7.2008 11:59

Tweety hat geschrieben:Ich weiß.
Es ist trotzdem eine Frechheit "Killerspiele" so abzustempeln... :mad:
Im Fernsehen sieht man doch nichts anderes mehr wie Mord und Todschlag. Und mittags um 12 kommen die tollen Talkshows, in denen ausführlich darüber berichtet wird, wer mit wem rumvögelt (sorry für das Wort) u.s.w. :tocktock:


Grundsätzlich bin ich natürlich schon deiner Meinung, aber!

Ich finde schon das ein Unterschied ist ob ich eine Szene/Film/Serie/sonstwas im TV sehe oder aktiv an einer (mittlerweile ja auch sehr Realistisch dargestellt) Handlung teilnehme. Man merkt es ja auch daran wie sich die Zocker aufregen/äußern/freuen über kills/messerkills/Ihren eigen Tod. So benimmt sich keiner während eines Films, oder? Und das bei dieser Begeisterung für ein Spiel sich ein etwas angegriffener Geist evtl. mitreissen lässt ist auch nicht von der hand zu weisen. Deshalb ist eine Kontrolle dieser Medien auch wichtig.
Benutzeravatar
Tweety
edler Ritter
Beiträge: 3071
Registriert: Mo. 5.1.2004 18:37
Wohnort: Nähe Mainz

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Tweety » Mi. 9.7.2008 12:05

Batman hat geschrieben:
Grundsätzlich bin ich natürlich schon deiner Meinung, aber!

Ich finde schon das ein Unterschied ist ob ich eine Szene/Film/Serie/sonstwas im TV sehe oder aktiv an einer (mittlerweile ja auch sehr Realistisch dargestellt) Handlung teilnehme. Man merkt es ja auch daran wie sich die Zocker aufregen/äußern/freuen über kills/messerkills/Ihren eigen Tod. So benimmt sich keiner während eines Films, oder? Und das bei dieser Begeisterung für ein Spiel sich ein etwas angegriffener Geist evtl. mitreissen lässt ist auch nicht von der hand zu weisen. Deshalb ist eine Kontrolle dieser Medien auch wichtig.



Du hast vollkommen recht :)
Ich wollte auch nur sagen, dass in der Fernsehwelt auch einiges getan werden müsste. Und nicht nur in der Welt der Computerspiele.
Benutzeravatar
Batman
Ritter
Beiträge: 808
Registriert: Mi. 25.6.2008 08:38
Wohnort: Neu-Ulm
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Batman » Mi. 9.7.2008 12:32

Tweety hat geschrieben:
Batman hat geschrieben:
Grundsätzlich bin ich natürlich schon deiner Meinung, aber!

Ich finde schon das ein Unterschied ist ob ich eine Szene/Film/Serie/sonstwas im TV sehe oder aktiv an einer (mittlerweile ja auch sehr Realistisch dargestellt) Handlung teilnehme. Man merkt es ja auch daran wie sich die Zocker aufregen/äußern/freuen über kills/messerkills/Ihren eigen Tod. So benimmt sich keiner während eines Films, oder? Und das bei dieser Begeisterung für ein Spiel sich ein etwas angegriffener Geist evtl. mitreissen lässt ist auch nicht von der hand zu weisen. Deshalb ist eine Kontrolle dieser Medien auch wichtig.



Du hast vollkommen recht :)
Ich wollte auch nur sagen, dass in der Fernsehwelt auch einiges getan werden müsste. Und nicht nur in der Welt der Computerspiele.



Gilt! :d=:
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Mi. 9.7.2008 13:52

Batman hat geschrieben:Ich finde schon das ein Unterschied ist ob ich eine Szene/Film/Serie/sonstwas im TV sehe oder aktiv an einer (mittlerweile ja auch sehr Realistisch dargestellt) Handlung teilnehme.

Genau das ist der nächste Punkt, bei einem Computerspiel besteht zu keiner Zeit die Verwechselungsgefahr mit der Realität, im TV weiss man beim Zappen evtl. nicht ob das jetzt die Nachrichten oder ein Actionfilm ist.
Selbst die Kritiker können mir nicht erzählen, dass Wolfenstein 3D realistischer wirken soll als die Anfangssequenz zu "Saving Private Ryan".
Benutzeravatar
Batman
Ritter
Beiträge: 808
Registriert: Mi. 25.6.2008 08:38
Wohnort: Neu-Ulm
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Batman » Mi. 9.7.2008 14:00

[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Selbst die Kritiker können mir nicht erzählen, dass Wolfenstein 3D realistischer wirken soll als die Anfangssequenz zu "Saving Private Ryan".


Kaum. Der Vergleich ist vielleicht auch etwas überholt. Aber bei aktuellen Shootern ist das ein oder andere schon sehr nahe an der Realitiät, rein Optisch. Das das ein Spiel ist und Waffen und Umgebung sich anders Verhalten stimmt natürlich, aber wie gesagt, wenn "empfängliche" Menschen sich mit sowas beschäftigen können halt irgendwelche Dummheiten daraus Entstehen. Diese Dummheiten können natürlcih auch aus TV/KINO usw. entstehen.

Mann muss sich halt mit der Thematik auseinander setzen. Nicht schreien "Alles ist böse" genauso wenig wie "Alle Regeln sind Scheisse". Das die Verhältniskeit der Mittel nicht wirklich passt ist ja auch klar. Darüber entscheiden eben die dementsprechenden Lobbys.
Benutzeravatar
[SEK2000]Blackhawk
Scharfrichter
Beiträge: 29197
Registriert: Mi. 15.1.2003 12:01
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon [SEK2000]Blackhawk » Fr. 18.7.2008 14:23

Ich dachte, diese ganze Diskussion verfolge nur 2 Zwecke:

1) Um mal wieder aktiv in den Medien als Heiler der Gesellschaft zu erscheinen
2) Um von der eigenen Inkompetenz abzulenken

Wie gesagt, sein Rohr verlegen darf heute jeder Depp, aber ein "realitätsnahes Spiel" spielen nicht. Am besten noch jetzt die Tagesschau verbieten und gut ist...

Das es evtl anderen Hintergründe hat, wenn ein Mensch austickt, wird wunderbar unter den Tisch fallen gelassen.
Benutzeravatar
Blei-Inkontinenz
edler Ritter
Beiträge: 3167
Registriert: Fr. 25.8.2006 14:06
Wohnort: Tampon-City
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Blei-Inkontinenz » Fr. 18.7.2008 15:48

[SEK2000]Blackhawk hat geschrieben:Das es evtl anderen Hintergründe hat, wenn ein Mensch austickt, wird wunderbar unter den Tisch fallen gelassen.

Natürlich, dazu muss man ja das benuzen wozu uns zwei Hirnhälften und sowas wie Intelligenz gegeben wurde...

Sprich: Denk- und Urteilsfähigkeit.


Verlange nicht zu viel von denen, die Leitern empor steigen... :? :lips:
Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Thommy » Di. 5.8.2008 22:16

Benutzeravatar
[RdOT]Koenig
Koenig Arthur Owski
Beiträge: 8156
Registriert: Mi. 24.7.2002 12:12
Wohnort: NRW

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon [RdOT]Koenig » Mi. 6.8.2008 05:17

Thommy hat geschrieben:Oh ... mein ... Gott ... :tocktock:


die ganzen Spekulationen über das Thema sind genauso schwachsinnig wie die Horror-Film Diskussionen der 80er...
... dann dürfte man ja gar nix mehr rausbringen weil irgendwer irgendwas nachmachen können wollte, war ja nur eine Frage der Zeit bis irgendein Bescheuerter das als Schutzbehauptung verwendet.

Ich bin dafür das echte Leben sofort zu verbieten! Die Film und Spieleindustrie hat sich davon vielzuviele Sachen abgeschaut!
Benutzeravatar
Blind Fish
edler Ritter
Beiträge: 11020
Registriert: Mi. 17.12.2003 16:42
Wohnort: Erftstadt
Kontaktdaten:

Re: Verbot von "Killerspielen"

Beitragvon Blind Fish » Mi. 6.8.2008 08:30

Und verbietet Brot!!!

Bild

Zurück zu „Mal was anderes...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste